„Hoch über dem Neckar – von Heidelberg-Ziegelhausen nach Neckargemünd“

22.09.2016
Pressemitteilung

Sommerwanderung mit Dr. Albrecht Schütte MdL Ziegelhausen/Neckargemünd

Mit einer Wanderung bei perfektem Sommerwetter beendete der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte seine Wahlkreis-Sommertour. „Hoch über dem Neckar – von Heidelberg-Ziegelhausen nach Neckargemünd“ – so lautete es in der Einladung und es wurde nicht zu viel versprochen. Beginn der Wanderung gemeinsam mit der CDU Neckargemünd und Heidelberg war der Schulhof der Neckarschule. „Mit diesem Ort verbinde ich persönlich viel“, begrüßte Dr. Albrecht Schütte MdL die Teilnehmer, „das war mal meine Grundschule.“

Der Anstieg über die Schönauer Straße führte in den Wald und hinein in das Bärenbachtal. Vorbei am ehemaligen Buntsandsteinbruch erreichte die Wandergruppe den Aussichtspunkt an der Roths-Nasen-Hütte. Von dort aus hatten die Anwesenden einen fantastischen Blick auf die Stadt Neckargemünd und über das Neckartal. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Essen im Restaurant Cigno D´Oro in Neckargemünd. Während der Wanderung nutzten mehrere Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, ihre unterschiedlichen Anliegen an den Abgeordneten heranzutragen und über die diversen Themen mit ihm zu diskutieren. Schütte dazu: „Ich finde es toll, dass Bürger die Möglichkeit nutzen, bei solchen Veranstaltungen ins Gespräch zu kommen. Bürgernähe ist die wichtigste Eigenschaft für jeden Politiker.“

Während der Wanderung ging es unter anderem um die derzeitige Finanzpolitik. Der CDU-Abgeordnete machte seinen Standpunkt wie folgt deutlich: „Gerade in Zeiten der höchsten Steuereinnahmen der Geschichte muss es uns gelingen, den Haushalt ohne weitere Steuererhöhungen auszugleichen. Daher werde ich einer Erhöhung der Grunderwerbsteuer nicht zustimmen und halte auch Eingriffe in die kommunalen Finanzen oder Deckelung von Besoldungserhöhungen der Beamten – zumindest aktuell – für falsch.“

Zum Abschluss bedankten sich Schütte sowie die CDU-Vorsitzenden Alexander Föhr (Heidelberg) und Klaus Rupp (Neckargemünd) für das Interesse und die zahlreichen guten Gespräche während der Tour und beim geselligen Beisammensein. „In einer so lockeren Atmosphäre über Politik zu sprechen, hat seinen ganz eigenen Charme“, waren sich die Teilnehmer einig. (Text/Fotos: Christine Nahrgang)